Ich berate sie gerne über die zur Verfügung stehenden Untersuchungs- und Behandlungsmethoden, um diese optimal bei ihnen einzusetzen.

Ultraschalldiagnostik Sauerstoffbehandlung wartezimmer

Allergie-Testung

Heuschnupfen und Allergie gegen Baum- oder Blütenpollen sind häufig Ausdruck einer Lebensmittelallergie. Aber auch Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder trockene, juckende Haut sind nicht selten mit Lebensmittelallergien verbunden. Die Naturheilkunde hat hier verlässliche Verfahren zur Feststellung solcher Lebensmittelallergien. Und, sie bietet durch den Einsatz der Bioresonanztherapie die Möglichkeit, diese Allergien nachhaltig zu behandeln.

Atteste – Gesundheitszeugnisse

Sie erhalten bei uns Gesundheitszeugnisse für gesetzliche Schutzuntersuchungen und weitere Belange, wie Reisen, Sport oder Versicherungen.

Aufbau- und Grippeinfusionen

Spezielle Infusionen auf naturheilkundlicher Basis lindern Erkältungen, Erschöpfungszustände sowie Depressionen und helfen, die Genesung zu beschleunigen.

Bioresonanztherapie (Standort Bietigheim-Bissingen)

Heuschnupfen, Neurodermitis, Ekzeme und Nahrungsmittelallergien sind Volkskrankheiten unserer Zeit. Sie beruhen u.a. auf einer „Fehlprogrammierung und Fehlreaktion“ unseres Körpers, sobald dieser mit einer bestimmten Substanz in Kontakt kommt.

Jede Substanz, die mit dem der Körper in Kontakt kommt, erzeugt ein bioenergetisches Signal. Dieses Signal wurde im Laufe des Lebens programmiert. Es löst im Körper nun im besten Falle Wohlbefinden aus. Aber es kann auch Unwohlsein oder Blähungen nach der Mahlzeit bewirken, das Auftreten von Heuschnupfen bei Kontakt mit Gräsern oder Pollen oder gar eine gerötete, juckende Haut. Und hier beginnt die Bioresonanztherapie, ein naturheilkundliches Verfahren, das das Wohlbefinden wiederherstellt.

Das allergische, also falsch programmierte Bio-Signal kann durch die Bioresonanz korrigiert werden. So wie eine mathematische Kurve durch eine entgegengesetzt gerichtete Kurve ausgelöscht wird.

Strukturierte Behandlungsprogramme (DMP, Disease Management Programme) für chronische Kranke: Diabetes mellitus Typ II, koronare Herzkrankheit (KHK) und chronische Herzschwäche, chronische Bronchitis (COPD)

Die darin enthaltenen Untersuchungen und medizinischen Maßnahmen sind speziell auf chronische Krankheiten ausgerichtet und helfen, das Voranschreiten der Erkrankung zu verhindern, Beschwerden durch die Erkrankung zu lindern und damit die Lebensqualität der betroffenen Patienten zu verbessern.
Diese Programme sind Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung.

Eigenbluttherapie

Leiden Sie häufig an Erkältungen, Magen-Darm oder Blasenentzündungen?

Hier ist die Eigenbluttherapie ein alternativmedizinisches Verfahren, um die eigenen Abwehrkräfte des Körpers zu stärken.

Elektrokardiogramm (EKG) und Belastungs-EKG

Das Herz ist das wichtigste innere Organ des Körpers. Herzbeschwerden stellen sich u. a. dar als Atemnot, belastungsabhängige Müdigkeit, Schmerzen in der Brust, im Arm oder im Hals, schneller oder langsamer Puls oder ein Anschwellen der Beine.

Das EKG misst über auf der Haut angebrachten Saug- oder Klebe-Elektroden die elektrischen Ströme des Herzens. Es gibt Aufschluss über Herzrhythmusstörungen, Erregungsbildungs- oder Erregungsleitungsstörungen und liefert Hinweise über Durchblutungsstörungen im Herzen.

Das Belastungs-EKG erfolgt mittels Fahrrad-Ergometrie auf verschiedenen Stufen, um belastungsabhängige Herzrhythmusstörungen festzustellen. Die gleichzeitige Messung des Blutdrucks ermöglicht die Feststellung eines belastungsabhängigen Bluthochdrucks oder eines Bluthochdrucks in Ruhe.

Gesundheits-Checks

Der Gesundheits-Check dient der Vorsorge internistischer Erkrankungen. Es handelt sich um eine regelmäßige Maßnahme, so wie Autos oder auch Flugzeuge regelmäßig in die Inspektion gehen.

Vor dem Gesundheits-Check werde ich sie ausführlich beraten und dann die Untersuchungen abstimmen, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Zum Gesundheits-Check gehören u. a. eine Blutentnahme (Blutzucker, Cholesterin) und eine ausführliche körperliche Untersuchung sowie – individuell abgestimmt – weitere Maßnahmen, wie spezielle Blutuntersuchungen, EKG, Belastungs-EKG, Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie) und eine Ultraschalluntersuchung der inneren Organe.

Hausarztzentrierte Versorgung

Die hausarztzentrierte Versorgung verbindet und verfolgt zwei Ziele: Zum ersten soll der Patient besser versorgt werden und zum zweiten ist durch diese Koordinierung die Behandlung wirtschaftlicher.
Der Hausarzt nimmt eine Art Anlaufstelle in diesem System ein, er ist somit ein Lotse für Sie.
In der hausarztzentrierten Versorgung werden je nach Krankenkasse für den Versicherten zusätzliche Vorteile angeboten, wie z. B. reduzierte Zuzahlungen in Apotheken oder niedrigere Krankenkassenbeiträge. Ebenfalls können je nach Kasse zusätzliche Vorsorgeleistungen beim Arzt wie z. B. Laborwerte, Risikoberatungen, Arzneimitteltherapieoptimierung und vieles mehr in Anspruch genommen werden.
Der Ärztetourismus wird hierdurch reduziert. Fehlbehandlungen durch z. B. Medikamentenwechselwirkungen oder Unkenntnis wichtiger Vorbefunde, Doppeluntersuchungen oder Übertherapie wie z. B. zu frühzeitige Operationen werden vermieden.
Ihr Hausarzt sammelt und sichert alle Befunde um den Überblick über alle erforderlichen Untersuchungen und Behandlungen zu behalten.
Aufgrund der o. g. Themen empfehle ich Ihnen den Eintritt in die hausarztzentrierte Versorgung als mein Patient. Bei Rückfragen hierzu sprechen Sie mich bitte an.

Impfungen

Wir führen alle Standardimpfungen durch, wie Tetanus, Diphterie, Keuchhusten, Mumps, Masern, Röteln, Hepatitis, Influenza (Grippeschutzimpfung), Pneumokokken (Impfung gegen Lungenentzündung), FSME (Früh-Sommer-Meningitis), u. a.

Langzeit-Blutdruckmessung

Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit in den westlichen Industrieländern. Das Problem: er tut nicht weh und wird vom betroffenen Patienten nicht selten erst nach vielen Jahren bemerkt, wo bereits Folgeschäden an inneren Organen aufgetreten sind.

Nicht selten wird der Blutdruck in der Arztpraxis höher gemessen als zu Hause. Die Langzeit-Blutdruckmessung zeigt, ob im normalen Tagesalltag tatsächlich ein behandlungsbedürftiger Bluthochdruck besteht. Sie zeigt auch, ob die verordneten Blutdruckmedikamente tatsächlich über den gesamten Tagesverlauf den gewünschten Effekt der Blutdrucksenkung haben.

Laboruntersuchungen

Die Praxis arbeitet mit einem akkreditierten regionalen medizinischen Labor zusammen, das alle gängigen Untersuchungen im Bereich der inneren Medizin durchführt. Die meisten Ergebnisse können auf Wunsch tagesaktuell angefordert werden.

Lungen-Funktionstest (Spirometrie)

Erkrankungen der Lunge verursachen häufig über lange Zeit keine Beschwerden. Das liegt daran, dass jeder Mensch eine große „Reserve“ in seiner Lungenfunktion hat.

Mit dem Lungen-Funktionstest kann festgestellt werden, ob die Lungenfunktion intakt ist. Der Schweregrad von Luftnot oder Kurzatmigkeit kann gemessen werden. Der Lungen-Funktionstest gibt auch darüber Auskunft, ob tatsächlich die Lunge oder womöglich eine andere Erkrankungen der inneren Organe Ursache einer Luftnot sind.

Sauerstofftherapie (Standort Bietigheim-Bissingen)

Ein Mangel an Sauerstoff im Gewebe verursacht verschiedene Erkrankungen der inneren Organe. Durch die Sauerstofftherapie in Kombination mit der Einnahme von Vitaminen wird die Sauerstoffversorgung des gesamten Körpers verbessert.

Die Sauerstofftherapie findet Anwendung zur Verbesserung von Durchblutungsstörungen im Körper, Lungenerkrankungen und Müdigkeits- sowie Erschöpfungszuständen.

Ultraschalldiagnostik

UltraschalldiagnostikMit meinem modernen Ultraschallgerät können die inneren Organe hochauflösend dargestellt werden. Durchblutungsstörungen, Krampfadern, Veränderungen am Herzen und an den Herzklappen können so leichter festgestellt und eine entsprechende Behandlung eingeleitet werden.

Vega Check (Standort Bietigheim-Bissingen)

Der Vega Check ist ein schmerzloses Verfahren, wo elektrische Reaktionen des Körpers auf bestimmte Reize gemessen werden. Er lokalisiert u. a. (chronische) Entzündungsherde und Allergien, die mit herkömmlichen Untersuchungsverfahren wie Röntgen oder Ultraschall nicht festgestellt werden können.

Des Weiteren kontrolliert der Vega Check den Säure-Basen-Haushalt des Körpers. Falsche Ernährungsgewohnheiten führen nicht selten zur Übersäuerung, die mit dem Verfahren schnell festgestellt und entsprechend behandelt werden können.